Zur Person

Katrin Bauerfeind moderierte das erste deutsche Internetfernsehen Ehrensenf, das u.a. mit dem Grimme-Online-Award ausgezeichnet wurde.

Harald Schmidt verpflichtete sie anschließend zwei Jahre lang als Teilzeitfrau in seiner Show bei der ARD.
Außerdem moderierte sie zahlreiche Reportage- und Magazinformate in ARD, ZDF und 3sat. Häufig, wenn es darum ging schwierige Themen leicht aussehen zu lassen und oft sogar halbwegs lustig.

Zuletzt produzierte sie auf 3sat ihre eigene Sendung Bauerfeind assistiert …, in der sie einen Prominenten einen Tag lang begleitet. Ein ungewöhnliches Portraitformat und oft sogar halbwegs lustig.
Das Nachfolgeformat „Bauerfeind recherchiert“ zum Thema Glaube lief kürzlich in der ARD.
Daneben moderiert Katrin Bauerfeind jährlich zahlreiche Live-Veranstaltungen, von der Verleihung des Deutschen Umweltpreises bis zur Eröffnung der Internationalen Filmfestspiele Berlin.

Mittlerweile hat sie außerdem in mehreren Kino- und TV-Filmen Schauspielerfahrungen gesammelt.
2014 veröffentlichte Katrin Bauerfeind ihr erstes Buch. Unter dem Titel Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag wurden ihre Geschichten vom schönen Scheitern zum Bestseller. Mit dem gleichnamigen Programm tourte sie – dem Untertitel zum Trotz – erfolgreich in der gesamten Republik.

2016 erschien Katrin Bauerfeinds zweites Buch Hinten sind Rezepte drin – Geschichten, die Männern nie passieren würden. Mit dem dazugehörigen LIVE-Programm war sie 2017 in ganz Deutschland unterwegs.
Mit Alles kann, Liebe muss – Geschichten aus der Herzregion schreibt Katrin Bauerfeind 2018 ein Plädoyer für mehr Liebe. Mit Liebe: Die Tour zum Gefühl ist sie wieder in ganz Deutschland unterwegs.